Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Lesende Studentinnen am Universitätsplatz.

Kontakt

Büro der Gleichstellungsbeauftragten

Telefon: (0345) 55 -21359
Telefax: (0345) 55 -27099

Barfüßerstraße 17
06108 Halle (Saale)

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Weiteres

Login für Redakteure

Gleichstellungsbüro


Dorothea Christiane Erxleben (1715 - 1762)

Dorothea Christiane Erxleben (1715 - 1762)

Dorothea Christiane Erxleben (1715-1762)

1754 wurde Dorothea Christiane Erxleben als erste Frau in Deutschland mit großem Erfolg an der Universität Halle zum Doctor medicinae promoviert.

Erst mehr als 150 Jahre nach Dorothea Christiane Erxleben durften Frauen regulär die Universität besuchen und ein Medizinstudium absolvieren.

Aktuelles

Information zur Homepage

Unsere Homepage befindet sich derzeit im Umbau. Wir bitten um Entschuldigung, falls Sie die gesuchten Informationen nicht finden sollten. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an uns wenden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Am 3. Juli 2017 lädt der Beirat für Gleichstellung zu einer Infoveranstaltung ein. Vorgestellt werden aktuelle fakultätsspezifische Gleichstellungsprojekte wie Ringvorlesungen und Forschungsprojekte.

Die Veranstaltung findet von 16-18 Uhr im Hallischen Saal in der Burse zur Tulpe statt.

Am 3. Juli 2017 lädt der Beirat für Gleichstellung zu einer Infoveranstaltung ein. Vorgestellt werden aktuelle fakultätsspezifische Gleichstellungsprojekte wie Ringvorlesungen und Forschungsprojekte. Die Veranstaltung findet von 16-18 Uhr im Hallischen Saal in der Burse zur Tulpe statt.

Am 3. Juli 2017 lädt der Beirat für Gleichstellung zu einer Infoveranstaltung ein. Vorgestellt werden aktuelle fakultätsspezifische Gleichstellungsprojekte wie Ringvorlesungen und Forschungsprojekte.

Die Veranstaltung findet von 16-18 Uhr im Hallischen Saal in der Burse zur Tulpe statt.


Koordinierungsstelle für Frauen- und Geschlechterforschung in Sachsen-Anhalt | Rundbrief Mai 2017

05.06.2017: Einmal monatlich erscheint der Rundbrief der Koordinierungsstelle für Frauen- und Geschlechterforschung Sachsen-Anhalt. In dieser Ausgabe:

  • Glaube und Geschlecht - Gender Reformation
  • Gleich und Gleich gesellt sich gern! Forschung zeigt geschlechtsbezogene Verzerrungseffekte in der Wissenschaft

Hier    gelangen Sie zur Mai-Ausgabe des Rundbriefs.

Das neue CEWSjournal ist online

11.05.2017: Das CEWSjournal behandelt  in fünf Ausgaben im Jahr alle relevanten Themen rund um Forschung und  Wissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der  Geschlechtergerechtigkeit. Zum aktuellen CEWSjournal Nr. 108 mit dem  Schwerpunkt "Gleichstellungsakteur*innen in Niedersachsen: Auf dem Weg zu übergreifenden Vernetzungsstrukturen" gelangen Sie hier.   

Veranstaltungshinweise

Ringvorlesung Gender*Wissen

Ringvorlesung Gender*Wissen

Ringvorlesung Gender*Wissen

Ringvorlesung "Gender*Wissen als Dimension des Pädagogischen"

Für das aktuelle Sommersemester hat das  Gleichstellungsteam der Philosophischen Fakultät III eine  Vorlesungsreihe zur Produktion und Vermittlung von Wissen unter der  Perspektive auf geschlechtliche Differenz und Ungleichheit organisiert.

Die Vorlesungen finden jeweils donnerstags im Melanchthonianum (HS A) von 18.30 bis 20.00 Uhr statt.


Vorlesungsreihe Forum Legal Gender Studies

Vorlesungsreihe Forum Legal Gender Studies

Vorlesungsreihe Forum Legal Gender Studies

Vortragsreihe "Gender im Sozial- und Arbeitsrecht"

Das Forum Legal Gender Studies findet auch in  diesem Sommersemester wieder als interdisziplinäre Vortragsreihe statt.  Mit dem Anliegen, Recht und Geschlechterverhältnisse relational aus  verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven zu betrachten, sind MLU-interne sowie externe Referent*innen geladen, um über "Gender im Sozial- und Arbeitsrecht" zu sprechen.

Newsarchiv

Zum Seitenanfang