Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Lesende Studentinnen am Universitätsplatz.

Kontakt

Büro der Gleichstellungsbeauftragten

Telefon: (0345) 55 -21359
Telefax: (0345) 55 -27099

Barfüßerstraße 17
06108 Halle (Saale)

Sprechzeiten
nach Vereinbarung

Weiteres

Login für Redakteure

Gleichstellungsbüro

Anstehende Veranstaltungen

Vortrag: ‚Mitgemeintsein‘ ist zu wenig! Ein linguistischer Blick auf gendersensible Sprache

Vortrag Prof. Birkner

Vortrag Prof. Birkner

23. Oktober 2017 | 17.00 Uhr | Hallischer Saal (Burse zur Tulpe), Universitätsring 5

Vortrag mit anschließender Diskussion

Prof. Dr. Karin Birkner,
Lehrstuhl für Germanistische Linguistik und Universitätsfrauenbeauftragte
Universität Bayreuth

im Rahmen des öffentlichen Teils der Rekoratskommission"Beirat für Gleichstellung"

Fachtagung Sexuelle Belästigung

Fachtagung Sexuelle Belästigung

Fachtagung Sexuelle Belästigung

Fachtagung "Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz"

Am 25. Oktober 2017 laden die Netzwerkstelle AGG vom Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. gemeinsam mit der MLU zur Fachtagung Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz - FAKTEN. MYTHEN. KONSEQUENZEN ein.

Erfahren Sie hier mehr über die Veranstaltung.


Wanderausstellung „Frauen der Reformation in der Region“

16.10.2017: Vom 1. bis 9. November 2017 gastiert die Wanderausstellung „Frauen der Reformation in der Region“ im Juridicum der MLU.

Die Ausstellung stellt die Lebensumstände und das Wirken von verschiedenen Frauen der Reformationszeit in den Fokus. Die feierliche Eröffnung findet am Abend des 1. Novembers im Juridicum statt.

[ mehr ... ]

9. November 2017: 7. Landesweiter Tag der Genderforschung Sachsen-Anhalt

01.10.2017: Der jährlich stattfindende Landesweite Tag der Genderforschung widmet sich  dem Austausch zwischen etablierten und jungen Wissenschaftler*innen und  bietet ihnen eine Plattform zur Vernetzung und Diskussion. Neben inhaltlich vielfältigen Vorträgen zu Themen wie Geschlecht und Race, dem deutschen Recht für Intersexuelle oder Pornographie und sexueller Selbstbestimmung, gehören auch die Vorstellung von Forschungsprojekten sowie die Preisverleihung des Forschungspreises zu den diesjährigen Programmpunkten.

Veranstaltet von der Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit Prof.in Pia Schmidt und Prof.in Eva Labouvie sowie den Gleichstellungsbüros der OVGU und MLU, findet der diesjährige Landesweite Tag der Genderforschung Sachsen-Anhalt am 9. November 2017 in Halle statt.

Call for Posters:

Sie sind Nachwuchswissenschaftler*in und haben Interesse an einer Präsentation ihrer aktuellen wissenschaftlichen Arbeit oder ihres Projekts? Dann können Sie bis zum 31. Oktober 2017 noch Ihren Postervorschlag einreichen.

Forschungsförderpreis:

Im Rahmen des  Forschungstages findet die Verleihung des Förderpreises für Abschluss- und  Qualifikationsarbeiten mit Beachtung des Genderaspekts statt. Der ausgelobte Preis soll einen Beitrag dazu leisten, die Geschlechterperspektive nachhaltig in alle Bereiche der Wissenschaft zu implementieren. Bewerbungen können noch bis zum 27. Oktober 2017 eingereicht werden.

[ mehr ... ]

Nachwuchstagung 2017

Nachwuchstagung 2017

Nachwuchstagung 2017

10. November 2017: Interdisziplinäre Nachwuchstagung „Wie forsche ich in meinem Fach mit Geschlechterperspektive?"

15.07.2017: Unmittelbar anschließend an den Landesweiten Tag der Genderforschung wird die Nachwuchstagung in einem Workshop-Format aktuelle Geschlechterfragen in unterschiedlichen Disziplinen aufzeigen und Forschungsperspektiven diskutieren.

Nach rahmenden Vorträgen soll in fachlich angeleiteten Arbeitsgruppen gemeinsam an 1-2 Exposés von Nachwuchswissenschaftler*innen gearbeitet werden, um die Fragestellung und das methodische Vorgehen zu reflektieren und ggf. anhand von ergänzenden Geschlechterbezügen und -leerstellen zu spezifizieren.

Ziel ist es, die eigenen Wissensbestände und Annahmen konstruktiv zu erweitern und damit das Genderforschungsvorgehen zu konkretisieren. Darüber kann es für alle anderen Teilnehmenden der Arbeitsgruppen erfahrbar werden, wie Gender- und Diversityaspekte forschungsbasiert jeweils in ihrem Fachgebiet zu integrieren sind. Für die AG-Leitungen werden Genderforscher*innen beispielsweise aus Humanwissenschaften, Mint-Fächern, Medizin oder Kulturwissenschaften gewonnen, die bei gemeinsamen theoretischen Grundlagen und vielfältigen Überschneidungen divergierende Zugänge der eigenen Fachwissenschaft kennen und zu Forschungsfragen und -strategien mit Genderperspektive beraten können.

[ mehr ... ]

Aktuelles

<b>Ringvorlesung zu Gender- und Antidiskriminierungsaspekten im Strafrecht</b>

Das Forum Legal Gender Studies ist eine interdisziplinäre Vortragsreihe mit dem Anliegen, Recht und Geschlechterverhältnisse relational aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven zu betrachten. Im aktuellen Wintersemester liegt der Schwerpunkt der Ringvorlesung auf dem Thema "Gender und Strafrecht".

Ringvorlesung zu Gender- und Antidiskriminierungsaspekten im Strafrecht Das Forum Legal Gender Studies ist eine interdisziplinäre Vortragsreihe mit dem Anliegen, Recht und Geschlechterverhältnisse relational aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven zu betrachten. Im aktuellen Wintersemester liegt der Schwerpunkt der Ringvorlesung auf dem Thema "Gender und Strafrecht".

Ringvorlesung zu Gender- und Antidiskriminierungsaspekten im Strafrecht

Das Forum Legal Gender Studies ist eine interdisziplinäre Vortragsreihe mit dem Anliegen, Recht und Geschlechterverhältnisse relational aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven zu betrachten. Im aktuellen Wintersemester liegt der Schwerpunkt der Ringvorlesung auf dem Thema "Gender und Strafrecht".

Newsarchiv

Zum Seitenanfang